Geothermik

Den immer vorhandenen Wärmestrom in der Erde zunutze zu machen – das ist die Idee der geothermischen Energiegewinnung. Je tiefer man ins Erdinnere vorstößt, umso heißer wird es.

Alle 100 m nimmt die Erdwärme durchschnittlich  um 3°C zu. Je tiefer das Gestein liegt, desto heißer ist es und, wenn vorhanden, auch das umgebende Wasser. Das heiße Wasser kann zur Stromerzeugung und zum Heizen genutzt werden.

 

 

 

pfeil WINDENERGIE

pfeil SOLARENERGIE

pfeil GEOTHERMIK

pfeil BIOGAS

pfeil GEBÄUDETECHNIK

 

 
         
   
Geothermik